Venezuela Reisen

Flagge
Amtssprachen Spanisch
daneben Wayuu, Warao, Pemon, Mapoyo, Panare, Puinave, Pémono, Sapé, Sikiana, Yabarana und Yaruro
Hauptstadt Caracas
Staatsform Präsidiale Bundesrepublik
Staatsoberhaupt Präsident Hugo Chávez
Regierungschef Präsident Hugo Chávez
Fläche 916.445 km²
Einwohnerzahl 28.833.845 (Stand 2010)
Telefonvorwahl +58
Währung Bolívar Fuerte (BsF, VEF) = 100 céntimos
Auswärtiges Amt hier klicken
Landkarte  

 

Venezuela

Venezuela

Venezuela liegt im Norden von Südamerika und hat etwa 30 Millionen Einwohner. Hauptstadt von Venezuela ist Caracas, gleichzeitig mit etwa 1,8 Millionen Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. Weitere größere Städte in Venezuela sind Maracaibo und Valencia (nicht zu verwechseln mit der Stadt Valencia in Spanien).

Venezuela besitzt eine 2.800 Kilometer lange Karibik-Küste, dafür aber lediglich drei Nachbarstaaten: Guyana, Brasilien und Kolumbien.

Regiert werden die 28 Millionen Einwohner Venezuelas schon seit 1998 vom sozialistischen Präsidenten Hugo Chavez, der durch seine explizite Konfrontationspolitik gegenüber den USA weltweit immer wieder für Aufsehen sorgt. Ziel seiner Politik ist es, eine Alternative zu dem von den US dominierten Lateinamerika zu bilden, wobei Venezuela sich in diesem Metier als Speerspitze einer pan-lateinamerikanischen Bewegung sieht.

Geographisch gesehen besteht Venezuela aus vier verschiedenen Gebieten. Das sind die Anden, die Orinoko-Ebene, die Tiefländer im Nordwesten von Venezuela sowie das Hochland im Süden des Landes.

Insbesondere Letzteres ist für seine vielen endemischen Tier- und Pflanzenarten bekannt. Angesichts der großen Höhenunterschiede erstaunt es kaum, dass in Venezuela viele verschiedene Klimazonen liegen. Es gibt die tropische Zone, die gemäßigte Zone, in denen die Besiedlung am dichtesten ist, die kühle Zone und die Hochgebirge. Bekanntester Fluss von Venezuela ist der Orinoko, der auch der von ihm durchströmten Ebene den Namen verleiht.

Die Einwohner Venezuelas bestehen zu zwei Dritteln aus Mestizen, also Mischlingen zwischen Weißen und indigener Bevölkerung. Das übrige Drittel besteht aus vielen verschiedenen Ethnien, allerdings mehrheitlich europäischer Abstimmung. 95% der Bürger in Venezuela sind römisch-katholisch.

Wirtschaftlich ist Venezuela vor allem auf seine Bodenschätze angewiesen. Exportiert werden in erster Linie Erdöl und Eisenerz, allerdings werden aus Venezuela auch viele Maschinen und elektrische Anlagen ausgeführt.

Staatliche Schulen und die Gesundheitsversorgung werden ständig verbessert, die Vielzahl der Förderungsprogramme in diesen Sektoren ist in Venezuela sehr groß.

Als einziges Land in Südamerika ist in Venezuela nicht Fußball der Nationalsport, sondern Baseball. Das sonstige kulturelle Leben beschränkt sich weitestgehend auf die Hauptstadt Caracas, wo sich viele Museen, aber auch Medienhäuser und Künstler angesiedelt haben.

Unabhängig ist Venezuela seit 1811, daraus resultiert auch der Nationalfeiertag Venezuelas am 5. Juli. Das KFZ-Kennzeichen von Venezuela ist YV, die TLD-Endung im Internet hingegen .ve.

Quelle Foto: Dirk Pollzien / pixelio.de



Diesen Artikel empfehlen: