Trinidad und Tobago Reisen

Flagge
Amtssprachen Englisch
Hauptstadt Port-of-Spain
Staatsform Parlamentarische Republik
Staatsoberhaupt Präsident George Maxwell Richards
Regierungschef Premierminister Kamla Persad-Bissessar
Fläche 5.128 km²
Einwohnerzahl 1.323.842
Telefonvorwahl +1 (868) siehe NANP
Währung Trinidad-und-Tobago-Dollar
Auswärtiges Amt hier klicken
Landkarte

 

Scarborough, Tobago

Scarborough, Tobago

Das aus zwei Hauptinseln bestehende Land in Südamerika liegt in direkter Nähe zu Venezuela im Atlantik, bzw. der Karibik. Die nur 1,3 Millionen Einwohner ist ethnisch stark durchmischt, dennoch hat sich Englisch als Amtssprache etabliert, welches auch von 95 Prozent der Bevölkerung beherrscht wird. Wegen der geographischen Nähe zu Venezuela wird jedoch auch von sehr vielen Menschen in Trinidad und Tobago Spanisch gesprochen.

Die meisten Bürger des Landes stammen aus Afrika, fast genauso viele wie aus Afrika haben hingegen asiatische Wurzeln, wobei hier der Schwerpunkt auf Indien liegt. Zusammen machen diese beiden Bevölkerungsgruppen 80 Prozent der Einwohner aus, die übrigen stammen aus anderen Regionen der Erde, so zum Beispiel aus Europa oder dem Nahen Osten.

1958 wurde die ehemalige britische Kolonie Trinidad und Tobago unabhängig, wobei die eigenständige Staatsgründung bis 1962 dauerte. Die Hauptstadt Port-of-Spain liegt auf der größeren Insel Trinidad und besitzt etwa 50.000 Einwohner, im weiteren Umfeld wohnen allerdings 250.000 Menschen.

Die Hauptstadt ist auch einer der touristisch sehenswertesten Orte des Landes, so gibt es hier das Fort San Andreas, die katholische Kathedrale sowie eine Freitagsmoschee. Das “Red House” ist der Sitz des Parlamentes, es ist ein klassischer Renaissancepalast. Dazu kommen das Nationalmuseum und ein Botanischer Garten.

Hauptexportgüter von Trinidad und Tobago sind Zucker und Kakao. Auch Erdöl- und Petrochemie existieren auf Trinidad und Tobago. Es ist das am weitesten industrialisierten Land von allen Staaten in der Karibik.

Berühmt ist das Land für ein ganz besonders Musikinstrument: die Steel Pan, die oft fälschlicherweise als Steel Drum bezeichnet wird, obwohl sie keine Trommel ist, da sie tatsächlich Melodien erzeugt. Ihr Klang wird nicht zufällig sehr häufig in Werbeclips verwendet, die Assoziationen an Sonne, Strand und Karibik wecken wollen, denn dieser ist unauflöslich mit Trinidad und Tobago verknüpft. Ihre schwebenden Töne wecken aber auch ohne Kenntnis der Herkunft der Steel Pan ein besonderes Gefühl von Leichtigkeit und Unbeschwertheit.

Neben vielen olympischen Medaillengewinnern (vornehmlich im Sprint) und einem beachtlich erfolgreichen Fußballteam hat Trinidad und Tobago bereits auch einen Literaturnobelpreisträger hervorgebracht: V. S. Naipaul erhielt im Jahr 2001 diese Auszeichnung. Außerdem feiert man in Trinidad und Tobago den Karneval mindestens genauso enthusiastisch wie in Rio de Janeiro.

Quelle Foto: lucky-pixel / pixelio.de



Diesen Artikel empfehlen: