Reisetipps für Chile

Welche Dokumente werden bei der Einreise nach Chile benötigt?

Bei der Einreise nach Chile genügt ein Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate lang gültig sein sollte. Kinder können in den Reisepass der Eltern eingetragen sein. Die bei der Einreise erhaltene Touristenkarte muss bei der Ausreise wieder abgegeben werden.

Wie ist die Versorgung mit Ärzten und Apotheken in Chile?

Die medizinische Versorgungslage in Chile ist gut und genügt internationalen Standards. Die meisten Ärzte im Land sind des Englischen mächtig, natürlich sinkt die Versorgungsdichte in ländlicheren Regionen. Dennoch ist im medizinischen Bereich Chile ebenso unbedenklich wie bei der allgemeinen Sicherheit.

Welche Impfungen sind vor/bei der Einreise nach Chile notwendig?

Für die Einreise nach Chile ist kein Impfnachweis erforderlich.

Welche Kleidung sollte man in Chile tragen?

Da das Klima in Chile höchst unterschiedlich sein kann, ist je nach Jahreszeit und Reiseziel auch verschiedene Kleidung ratsam. Wichtig ist, auch bei sehr kalten Nächten, aber auch bei extensiver Sonneneinwirkung ausreichend gegen die Witterung geschützt zu sein. Dazu muss unbedingt Schutz gegen Regen Teil der Reisegarderobe sein und die Schuhe sollten wasserdicht sein. In Chile ist es übrigens nicht üblich, auch bei hohen Temperaturen, Sandalen oder kurze Hosen zu tragen. Diese Kleidung lockt Taschendiebe an, da sie einen als Touristen identifizierbar machen.

Wie ist es um die Sicherheit in Chile bestellt?

Die Sicherheitslage in Chile ist gut. Chile gilt als eines der sichersten Länder in Südamerika. Überall im Land kann man sich ohne Sicherheitsbedenken frei bewegen. Bestimmte Regionen in den Vorstädten sollten allerdings eher gemieden werden, wie es in Europa nicht anders der Fall ist. Taschendiebe sind das einzige weitere Problem in Chile für den Reisenden.

Wie ist die Qualität von Straßen und Verkehr in Chile?

Beim Straßenverkehr sieht es so aus, dass es 80.000 Straßenkilometer in Chile gibt, von denen aber lediglich 17.000 Kilometer asphaltiert sind. Wie überall in Südamerika geht der Trend weg von der Schiene hin zum Straßenverkehr. Die Ruta 5 verläuft von Süden nach Norden durch Chile und ist die wichtigste Verkehrsader des Landes. Die Panamericana ist ebenso in gutem Zustand wie andere Straßen, auf denen Maut erhoben wird.

Welche Steckdosen werden in Chile verwendet?

Für die Verwendung der eigenen Geräte in Chile ist der Erwerb eines passenden Adapters notwendig. Dieser unterscheidet sich allerdings von allen anderen für Süd- bzw. Lateinamerika benötigten Adaptern. Der Voltwert beträgt hingegen genauso wie in Deutschland 220V.

Welche Währung wird in Chile verwendet, wie ist der Umrechnungskurs zu Euro?

Die Währung heißt Chilenischer Peso, seine Abkürzung lautet CLP, zur Zeit bekommt man für 1 Euro etwa 635 CLP. Immer den aktuellen Kurs umrechnen können Sie hier!

Wie groß ist der Zeitunterschied nach Chile?

Der Zeitunterschied zur deutschen bzw. mitteleuropäischen Zeit beträgt minus sechs Stunden während der Sommerzeit und während der Winterzeit lediglich minus vier Stunden.

Worauf sollte man noch achten bei einer Reise durch Chile?

Jeglicher Handel, Konsum und Besitz von Drogen ist verboten und wird streng geahndet. Bei Unfällen mit Personenschaden ist es möglich, dass alle Beteiligten in Untersuchungshaft genommen werden. Auf der Straße gekauftes Gemüse sollte unbedingt vor Verzehr geschält werden. Leitungswasser stets vor Genuss abkochen, um es zu desinfizieren.

Auch das Auswärtige Amt hat nützliche Reisetipps für Chile!

Hinweis: Alle diese Informationen wurden gewissenhaft und ausführlich recherchiert – wir übernehmen aber keine Gewähr auf vollständige Richtigkeit. Wer etwas ergänzen oder korrigieren möchte, kann sich jederzeit gerne bei uns melden!



Diesen Artikel empfehlen: