Reisetipps für die Dominikanische Republik

Welche Dokumente werden bei der Einreise in die Dominikanische Republik benötigt?

Bei der Einreise in die Dominikanische Republik genügt der einfache Reisepass, der allerdings noch mindestens 6 Monate lang Gültigkeit besitzen muss. Wer länger als 90 Tage Aufenthalt in der Dominikanischen Republik plant, muss ein Visum beantragen. Alle Einreisenden müssen eine Touristenkarte für den Preis von 10 US-Dollar erwerben. Üblicherweise muss diese auch bei Ausreise aus der Dominikanischen Republik wieder vorgelegt werden.

Wie ist die Versorgung mit Ärzten und Apotheken in der Dominikanischen Republik?

Die Versorgung mit Ärzten ist schlecht, was allerdings nur für die Bevölkerung des Landes gilt. In größeren Hotels steht jeweils ein Arzt für die Gäste zur Verfügung. Die Standards für die übrige Bevölkerung lassen zu wünschen übrig und entsprechen denen eines Dritte-Welt-Landes. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist obligatorisch.

Welche Impfungen sind vor/bei der Einreise in die Dominikanische Republik notwendig?

Für die Einreise in die Dominikanische Republik sind keine speziellen Impfungen notwendig.

Welche Kleidung sollte man in der Dominikanischen Republik tragen?

Da sich die vorherrschende Temperatur ganzjährig kaum ändert, reicht für den Aufenthalt in der Dominikanischen Republik leichte Kleidung aus Baumwolle oder Leinen. Für die seltenen kühleren Abende sollte man allerdings dennoch gerüstet sein. Außerdem ist ein Schutz gegen Regen vorteilhaft.

Wie ist es um die Sicherheit in der Dominikanischen Republik bestellt?

Gemeinhin gilt die Dominikanische Republik als sicheres Reiseland. Übliche gering schwere Vorfälle wie Trickbetrug und Taschendiebstahl kommen überall vor. Bedauernswerterweise ist die Kriminalität in letzter Zeit aber ein wenig angestiegen. Geld sollte man selbstverständlich nicht auf der Straße tauschen, außerdem sollte man sich davor hüten, in der Dominikanischen Republik Drogen zu kaufen – es sind viele zivile Polizisten unterwegs, die Drogenhändler und -konsumenten in die Falle locken wollen.

Wie ist die Qualität von Straßen und Verkehr in der Dominikanischen Republik?

Das Straßennetz der Republik ist grundsätzlich gut ausgebaut. Natürlich sind bei Weitem nicht alle Strecken asphaltiert, dennoch kommt man auf den Straßen gut voran. Immer wieder gibt es dennoch große Schlaglöcher in den Straße, die nicht gekennzeichnet sind. Es gilt, stets aufmerksam zu fahren. Rechts überholen ist übrigens ein sehr häufiges Phänomen in der Dominikanischen Republik. Kleinbusse werden sehr häufig von den Einheimischen als Transportmittel verwendet, auch klimatisierte Reisebusse pendeln zwischen den größeren Städten.

Welche Steckdosen werden in der Dominikanischen Republik verwendet?

In der Dominikanischen Republik werden 110/120V angeboten, teilweise kommen aber auch 220V vor. Die Steckdosen sind vom Typ des amerikanischen Flachsteckers, weshalb ein Adapter unbedingt mitgebracht werden sollte. Mit Stromausfällen muss in der Dominikanischen Republik jederzeit gerechnet werden.

Welche Währung wird in der Dominikanischen Republik verwendet, wie ist der Umrechnungskurs zu Euro?

Die Währung heißt Dominikanischer Peso und besteht aus 100 Centavos. 1 Euro entspricht dabei etwa 55 DOP, wie der Dominikanische Peso abgekürzt wird. Den Dominikanischen Peso in Euro umrechnen können Sie hier!

Wie groß ist der Zeitunterschied zur Dominikanischen Republik?

Der Zeitunterschied zur deutschen bzw. mitteleuropäischen Zeit beträgt minus sechs Stunden während der deutschen Sommerzeit und minus fünf Stunden während der Sommerzeit.

Worauf sollte man noch achten bei einer Reise durch die Dominikanische Republik?

Jeglicher Handel, Konsum und Besitz von Drogen ist verboten und wird streng geahndet. Eine Freilassung gegen Kaution ist bei derartigen Delikten in der Dominikanischen Republik ausgeschlossen. Dass man keine Pakete von Fremden transportiert sollte selbstverständlich sein, allzu oft wurden in letzter Zeit auch Deutsche Drogenkuriere in der Dominikanischen Republik verhaftet.

Auch interessante und aktuelle Tipps für den Urlaub in der DomRep bietet das Auswärtige Amt!

Hinweis: Alle diese Informationen wurden gewissenhaft und ausführlich recherchiert – wir übernehmen aber keine Gewähr auf vollständige Richtigkeit. Wer etwas ergänzen oder korrigieren möchte, kann sich jederzeit gerne bei uns melden!



Diesen Artikel empfehlen: