Fußball WM 2014 in Brasilien

Die meisten Menschen erinnern sich noch, was für ein Fest es war, als 2006 die Fußball-WM in Deutschland ausgetragen wurde. Selbst die sonst als eher zurückhaltend geltenden Deutschen ließen ihrer Lust am Feiern rund um den Fußball freien Lauf und gewannen Sympathien in aller Welt.

Wie soll das Ganze erst aussehen, wenn es in einem Land stattfindet, von dem man weiß, dass es a) fußballbegeistert ist wie kein zweites auf der Welt und b) feiern kann ohne gleichen, wie man jedes Jahr aufs Neue im brasilianischen Karneval bewundern kann? Es wird sicher ein Fest der Gastfreundschaft, aber auch des Sports in jenem Land, das mit fünf Titeln auch Rekordweltmeister im Fußball ist.

Schon seit dem Oktober 2007 steht fest, dass die Fussball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ausgetragen werde wird, schließlich war Brasilien der einzige Bewerber. 1950 war Brasilien schon einmal Gastgeber der WM, was allerdings – sportlich gesehen – in einer mittleren Katastrophe endete, da ausgerechnet der kleine Nachbar Uruguay im entscheidenden Spiel gegen die Heimmannschaft gewann und ihr den Weltmeistertitel vor der Nase wegschnappte. Damals reichten ein paar wenige Stadien aus und Tourismus gab es auch kaum. Die allermeisten Zuschauer stammten aus dem eigenen Land.

Das wird 2014 völlig anders sein. Denn schon ohne Fußball, ohne WM, ist Brasilien eines der beliebtesten Urlaubsziele für Touristen aus aller Welt — trotz einiger Probleme im Bereich Armut, Drogenbanden und Kriminalität. Wie groß wird erst der Ansturm auf die zwölf Städte sein, die im Sommer 2014 (in Brasilien: Winter, der aber immer noch angenehm warme Temperaturen bietet) die einzelnen Partien der WM ausrichten?

 

Austragungsorte der WM 2014

Im Einzelnen sind das die folgenden Städte, die teils neue Stadien bauen, teils ihre alten Arenen renovieren:

Belo Horizonte Mineirao
Brasilia Estadio Nacional de Brasilia
Cuiaba Arena de Baixada
Manaus Arena de Amazonia
Porto Alegre Estadio Beira-Rio
Sao Paulo Corinthians
Salvador de Bahia Bahia Arena
Rio de Janeiro Maracana
Recife Cidade de Copa
Natal Arena das Dunas
Fortaleza Castelao

Mit dem Maracana in Rio de Janeiro wird auch das wohl berühmteste Fußballstadion der Welt wieder mit von der Partie sein, wenn Brasilien zum zweiten Mal die Weltmeisterschaft ausrichtet.

Über die sprichwörtliche Begeisterung der Brasilianer für den Fußball muss man sicher kein Wort mehr verlieren. Schon Stunden vor dem Anpfiff einer Partie wird in den Straße und Gassen der Städte gefeiert und wer nicht weiß, aus welchem Land der Samba stammt, der muss nur einmal ein Spiel der brasilianischen Nationalmannschaft verfolgen und auf die von den Fans gespielte Musik achten.

Wie es bei jedem Turnier dieser Größenordnung üblich ist, wird auch die Bevölkerung von der Verbesserung der Infrastruktur rund um die jeweiligen WM-Stadien profitieren, denn diese Maßnahmen sind natürlich dauerhaft und auch nach Ende der WM verfügbar.

 

Finale und Eröffnungsspiel

Das Finale der WM 2014 wird in Rio de Janeiro ausgetragen werden. Hauptstadt Brasilia ist immerhin mit von der Partie bei den Austragungsorten. Städte wie Belem, Campo Grande oder Rio Branco fielen bei der Auswahl damals durchs Sieb.

In der einwohnerstärksten Stadt Brasiliens, Sao Paulo, soll hingegen das Eröffnungsspiel der Fußballweltmeisterschaft 2014 ausgetragen werden. Dafür ist noch ein Stadion-Neubau nötig.

Es hätte gerade bei den Fußballinterssierten eigentlich keiner WM bedurft, um ihre Blicke nach Brasilien zu lenken. So aber wird ein Land in der ganzen Welt noch einmal bekannter gemacht werden und viele Reisende werde es mit eigenen Augen begutachten, das dem Fußball so etwas wie das Spielerische bewahrt — wie es auch wunderbar zur brasilianischen Lebensart passt.



Diesen Artikel empfehlen: