Bogota – Welthaupstadt des Buches


Diesen Artikel empfehlen:
   

Die Hauptstadt Bogota

Wer eine Reise nach Kolumbien macht, sollte unbedingt auch die Hauptstadt Bogota besuchen. Bogota wurde von der UNESCO als Welthauptstadt des Buches und von der Vereinigung der iberoamerikanischen Hauptstädte UCCI zur iberoamerikanischen Kulturhauptstadt erklärt. Mit ihren acht Millionen Einwohnern ist die Stadt so vielfältig wie das Land selbst und hat nicht nur Kunst, Kultur, Sport und Erholung sondern noch viel mehr zu bieten.

Bogota – Die Fakten

Bogota liegt im Zentrum des Landes auf einer ausgedehnten Ebene auf einer Höhe von ca. 2600 Metern – genauer gesagt am östlichen Rand der Hochebene von Bogota. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über gemäßigt, sodass ein unbeschwerter Trip zu allen Jahreszeiten möglich ist.

Bogota verfügt über ein über die Landesgrenzen hinaus bekanntes und anerkanntes Verkehrssystem, das so gut ausgebaut ist wie kein anderes in Lateinamerika. Darüber hinaus zeichnet sich die Stadt durch viele gepflegte öffentliche Plätze und Parkanlagen sowie moderne Straßen und Alleen aus. Mit einer Gesamtlänge von 300 km an Fahrradwegen verfügt Bogota zudem über das größte Fahrradwege-Netz weltweit.

Die Unterkunftsmöglichkeiten sind vielfältig. Zirka 300 nationale und internationale Hotelketten bieten Ihren Service an. Das passende Hotel zu finden ist in Bogota kein Problem. Aufgrund seiner hervorragenden Infrastruktur hat sich die Stadt vorallem zur Durchführung von Business-Meetings, Veranstaltungen und Tagungen sowie als bevorzugtes Reiseziele für Führungskräfte aus aller Welt etabliert.

Sehenswürdigkeiten in Bogota

Bogota wurde nicht ohne Grund von der UNESCO zur Kulturhauptstadt erklärt. In Bogota gibt es über 68 Museen und 52 Galerien. Eine Vielzahl von Ballett-, Opern-, und Theateraufführungen sowie Musik-Events bieten die zahlreichen Theater der Stadt. Jedes Jahr findet in Bogota außerdem eines von Lateinamerikas wichtigsten Rock-Festivalen statt: Das Festival de Rock al Parque im Parque Simón Bolívar, sowie das Festival de Jazz al Parque, ein Jazzfestival, das an den Universitäten und in öffentlichen Parks zelebriert wird. Außerdem findet in Bogota das weltbekannte iberoamerikanische Theaterfestival und das jährliche internationales Filmfestival Festival Internacional de Cine statt.

Reisen nach Bogota - Kolumbien

Zu den beliebtesten Ausflugszielen der Touristen zählte La Candelaria, die Altstadt Bogotás, mit ihren historischen Gebäuden und Plätzen. Um den monumentalen Plaza Bolívar reihen sich viele öffentliche Gebäude sowie Kirchen. In Bogota gibt es insgesamt 29 historisch bedeutende Kirchen, 4.500 Parkanlagen und zahlreiche Baudenkmäler. Shopping-Freaks können ihren Kaufhunger in über 50 Einkaufzentren und Outlets stillen.

Gourmet-Freunde dürfen sich über sechs Gastronomie-Zonen freuen, die sich in ganz Lateinamerika als Gastronomiezentren etabliert haben. Hier können sich Touristen als auch Einheimische in Spitzenrestaurants mit internationaler oder einheimischer Küche oder einer Kombination von beidem verwöhnen lassen.

Bogota lässt keine touristischen Wünsche unerfüllt und ist immer wieder eine Reise wert.

Alternativ: Bogota ist für verschiedene Arten (Business, Familie, Einzelperson) von Reisen ideal und kann für viele unterschiedliche Anlässe das richtige Reiseziel sein.

 



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>