Tipps für eine Tour in Valparaiso, Chile


Diesen Artikel empfehlen:
   

Aussicht über Valparaiso, schönes Reiseziel in Chile

Aussicht über Valparaiso, schönes Reiseziel in Chile

Valparaiso ist ein kleines Paradies im Süden Chiles. Eine malerisch gelegene und gestaltete Stadt, die als Reiseziel eigentlich bei keiner Chile-Reise fehlen darf. Im folgenden ein paar Tipps für Unternehmungen während eines Aufenthalts in Valparaiso, eine der Haupt-Sehenswürdigkeiten in Chile, gleichwohl man in dieser Zeit natürlich noch viel mehr als nur die Highlights dieser weltweit bekannten, pittoresken Stadt erleben kann.

Valparaiso hat in seinen Stadtgrenzen etwa 300.000 Einwohner, doch im gesamten Einzugsgebiet lebt 1 Million Menschen, so dass man in jedem Fall von einer Metropole sprechen kann. Die aber im selben Moment überschaubar wirkt und ist.

Apropos Überschauen: Heißester und unumgänglicher Tipp ist die Nutzung der verschiedenen Standseilbahnen, der “asensores”, die stets einen guten Ausblick über die Stadt und den Ozean ermöglichen. Für Touristen eigentlich ein Muss, auch wenn es nicht unbedingt der Nutzung aller der verschiedenen vorhandenen Linien bedarf. Empfehlenswert sind die Cerro Alegre, die Cerro Artilleria und die Cerro Concepcion, die die meisten Touristen anziehen.

Top-Aktivität in Valparaiso, die eigentlich kein Besucher und keine Besucherin auslässt

Je nach speziellen eigenen Interessen wählt man aber natürlich eine andere Bahnlinie mit den süßen kleinen Wägelchen, die gemächlich die Hügel hinaufziehen und keine Hektik verbreiten in dieser so abgelegenen Stadt Valparaiso. Oft führen sie mitten durch kleine Gässchen in der Stadt hindurch, nur selten wird der Ausblick bei einer Fahrt durch einen Tunnel gehindert.

Danach hat man einen Überblick, der etwas präziser ist als der alleinige Blick auf die Karte.

Museen und Gebäude in Valparaiso, Reiseziel in Chile

An Architektur bietet Valparaiso neben dem “Congreso Nacional”-Gebäude auch das Mausoleum von Artura Prat auf dem belebten “Plaza Sotomayor”. Wobei Letzters schon in den kulturellen Bereich hinübergleitet.

Auch Museen sind viele in Valparaiso vorhanden: Das See- und Meeresmuseum “Museo Naval y Maritimo” ist dabei äußerst empfehlenswert, ist es doch sehr umfangreich und imposant – nicht nur für Familien mit Kindern. Das “Museo Municipal de Bellas Artes” fügt sich hinzu und zeigt viele Kunstwerke aus der Region, mit wechselnden Ausstellungen. Die chilenische Kultur unterscheidet sich da trotz inhaltlicher Nähe zur spanischen doch spürbar von der europäischen.

Hinzu kommen viele Restaurants, Bars und Cafés, die oft bis in tief in die Nacht ihre Gäste unterhalten und für jene Atmosphäre sorgen, die auch tagsüber schon in Valpariso zu spüren ist: Einfach eine herrlich zu bereisende Stadt.

Nationalpark mit Aussichtspunkt auf dem Berg La Campana

Im Osten der Stadt befindet sich der Nationalpark La Campana, der nach dem darin liegenden Berg Cerro La Campana benannt ist, auch hier hat man wie bei den Seilbahnen einen herrlichen Ausblick über die Region. Nicht zu vergessen, dass der Ozean hier meist funkelt und einfach überall in der Stadt Urlaubsstimmung aufkommt. Dies trotz des Umstands, dass sie den größten Hafen der Region beherbergt.

Im Nationalpark La Campana kann man auf insgesamt 800 Hektar die Natur des südlichen Chiles genießen und natürlich auch ein wenig von der Pflanzenwelt kennenlern.

All dies als Tipps für eine Unternehmung bei einer Chile-Reise mit Station in Valparaiso, wobei man die Stadt immer als Ganzes genießen sollte. Etwas, was noch quasi jedem Gast bisher gelang.

02-190 Valparaiso – Vina“ von (WT-en) Steffen Sauder – Originally uploaded to English Wikivoyage by :en:User:(WT-en) Fali on 22 January 2006. Lizenziert unter CC BY 2.5 über Wikimedia Commons.



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>