Latacunga – Stadt voller Sehenswürdigkeiten in Ecuador


Diesen Artikel empfehlen:
   

Die nachts angestrahlte Kahtedrale von Latacunga

Die nachts angestrahlte Kahtedrale von Latacunga

Man übertreibt nicht, wenn man behauptet, dass weite Regionen Südamerikas noch wie ein leeres Blatt für Reisende aus Europa sind. Zumindest dann, wenn sie gerade erst beginnen, sich mit diesem Subkontinent zu befassen. Da hilft es immer, den Blick auf jene sehenswerte Orte zu lenken, die jenseits der überall bekannten Hauptstädte und Naturattraktionen zu finden sind.

Latacunga ist so ein Geheimtipp unter den Reiseziele in Ecuador. Hier finden sich zahllose Kirchen, weitere historische Gebäude und die direkte Nähe zum Cotopaxi Nationalpark. Kurzum: Latacunga ist kaum bekannt, aber wer Ecuador jenseits von Quito kennenlernen möchte, ist mit Latacunga gut beraten.

Geheimtipp unter den Reisezielen Ecuadors: Latacunga

Auf 2.750 Metern Höhe über dem Meer gelegen, ist alleine die Anreise schon ein kleines, positives Abenteuer für sich. Ist man erst in Latacunga angekommen, kann man sich einer der vielen Kirchen widmen.

Die Kathedrale von Latacunga wird nachts angestrahlt, ist im romanischen Stil erbaut und wurde ab dem 17. Jahrhundert errichtet. La Merced war erst als kleinere Kapelle geplant, ist heute aber ein eindrucksvolles Bauwerk. Auch die Kirche San Agustin ist sehenswert, wie die vielen weiteren Kirchen von Latacunga: San Francisco, San Sebastian, Santo Domingo. Man sieht, die Fülle an Kirchen ist groß und dabei bleiben diese Bauwerke nicht der einzige gute Grund für einen Besuch in Latacunga.

Sehenswerte Kirchen und eine lebendige Stadt in den Bergen von Ecuador

Eine der vielen Fiestas in Latacunga

Eine der vielen Fiestas in Latacunga

Besonders erlebens- und sehenswert sind auch die vielen Festivitäten, die in Latacunga veranstaltet werden. Da wäre zum ersten das Fest der Mama Negra, also der Schwarzen Mama. Am 11. November werden hier Paraden und Umzüge in den Straßen der Stadt abgehalten. Weitere Feste: der “Bailes de Inocentes”, der Tanz der Unschuldigen also, om 28. Dezember bis zum 6. Januar zu erleben.

Die Fiesta de la Virgen de las Mercedes findet vom 23. bis 27. September statt. Prozessionen schreiten durch die Straßen von Latacunga, aber auch viele Bands spielen auf, es wird viel getanzt und eben schlicht gefeiert.

Ebenfalls im September, allerdings durch den ganzen Monat hindurch findet die Fiesta en Honor a la Santisima Cruz en el Barrio Joseguango Alto statt. Viel Party also im Monat September in Latacunga und zu all diesen Gelegenheiten kann man sich natürlich reichhaltig an den landestypischen Speisen vor Ort versuchen. Lohnenswert, wie ebenso, einmal eine dieser ecuadorianischen Fiestas aktiv miterlebt zu haben.

Raues Klima, viele Feiern im Reiseziel Latacunga in Ecuador

Verschweigen sollte man zwar nicht, dass angesichts der Höhe von Latacunga das Klima doch deutlich frischer ist als man es vielleicht auf einer Südamerika-Reise erwarten würde. Die Durchschnittstemperatur übers Jahr gesehen liegt hier bei nur 12°C, allerdings schließt dies ja die Nächte mit ein. Zwischen Einigermaßen angemessene Kleidung sollte aber dennoch mit auf die Reise nach Latacunga genommen werden.

Wenn man also ausreichend historisches Interesse besitzt, wird man in Latacunga eines der weniger bekannten, aber höchst sehenswerten Reiseziele in Ecuador finden. Und auch wenn es mit wenig Kenntnissen so wirken mag, besitzt Ecuador eine Vielzahl an attraktiven Reisezielen. So wie hier dargelegt, aber auch an anderen Stellen in diesem Blog von Touring Amerika.

Foto-Quellen: Bild 1 Wikipedia/Jofa. Bild 2 Wikipedia/Jen.



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>