Reiseziel in Mexiko: die Insel Cozumel – ein Tauchparadies mit historischem Anspruch


Diesen Artikel empfehlen:
   

Viele Kreuzfahrtschiffe haben die Insel Cozumel in Mexiko auf ihrer Route

Viele Kreuzfahrtschiffe haben die Insel Cozumel in Mexiko auf ihrer Route

Quintana Roo heißt der Bundesstaat Mexikos, in dem die Insel Cozumel liegt. Sie ist Teil der bekannten Halbinsel Yucatan, die ohnehin eines der beliebtesten Reiseziele bei einer Mexiko-Reise darstellt. Cozumel als Insel sticht da noch einmal heraus und ist eine Empfehlung wert. Und das aus mehreren Gründen, aber aus zwei besonders erwähnenswerten.

Zum einen ist sie ein klassisches Ziel für Strandurlaub, mit allem, was in Lateinamerika bzw. in der Karibik dazugehört. Dabei sollten unbedingt die hervorragenden Tauchbedingungen erwähnt werden. Eine der typischsten Aktivitäten aller auf Mexiko-Reise Befindlichen, die es nach Cozumel verschlägt. Hier tauchte schließlich schon Jacques Costeau, der nicht ganz unwesentlich zur Bekanntheit der Insel Cozumel begeitragen hatte. In etlichen Berichten erwähnte er sie und das ist weltweit nicht ohne Nachhall geblieben.

Top-Reiseziel in Mexiko ist Cozumel, wo der Tourismus groß geschrieben wird

Sorgen über ein zu überlaufenes Urlaubsziel in Mexiko muss man sich im Falle von Cozumel allerdings nicht machen. Und das, obwohl die Insel neben den schönen Tauchmöglichkeiten und dem klassischen Strandurlaub ein zweites Plus aufzuweisen hat, das sie von den anderen Reisezielen an Mexikos Küsten abhebt:

Auf der Insel existieren noch gleich mehrere Ruinen der Mayas, die auch jene anlocken, welche dem Tauchsport nicht so zugetan sind. Wobei natürlich nichts dagegen spricht, Beides miteinander zu verbinden. Die Ruinen von San Gervasio stellen dabei die größten erhaltenen Ruinen dar, es gibt aber noch weitere Orte auf der mit knapp 500 Quadratkilometern drittgrößten Insel Mexikos. Somit wird auch dem Kultur- und Historieninteressierten auf Mexiko-Reise etwas geboten.

Cozumel-Nasenbär lockt Freunde der Natur nach Cozumel, drittgrößte Insel Mexikos

Weitere Fakten über die Insel umfassen Zahlen wie die Ausdehnung von 45 Kilometern in Nord-Süd-Richtung und bis zu 17 Kilometern in Ost-West-Richtung. Fast alle dauerhaften Bewohner der Insel leben in der Hauptstadt der Insel, die da den klangvollen Namen San Miguel de Cozumel besitzt. Sie hat fast 100.000 Einwohner, so dass auch “normales” Leben im Urlaub auf Cozumel möglich ist. Hier gibt es alles, was das Urlauberherz an Standarddingen benötigt. Nicht allein Dinge des täglichen Bedarfs, sondern eben auch Restaurants, Bars und ein gewisses Nachtleben sowie ein wenig Populärkultur.

Wer sich eher sportlich betätigen möchte, der kennt die Insel vielleicht sogar bereits. Hier wird nämlich seit 2009 jährlich der Ironman Mexico ausgetragen. Ein Termin im Kalender international startender Triathleten, der wegen der Umgebung besonders reizvoll ist. Absolviert wird dabei die klassische Distanz.

Zum Ironman Mexico auf die Insel Cozumel

Letzte Randnotiz, aber auch ganz nett zu erfahren: Auf der Insel Cozumel lebt der Nelson-Nasenbär, den man wegen seiner Heimat auch Cozumel-Nasenbär nennt. Er hat sich hier deutlich anders entwickelt als seine Artgenossen, weil die Insel eben seit geraumer Zeit vom Festland abgetrennt ist. Nur für den Cozumel-Nasenbär fährt man wohl nicht nach Cozumel, aber es ist ein weiteres, sehr nettes Detail, dass man in seine Entscheidungen für den Verlauf einer Mexiko-Reise miteinbeziehen kann.

Abschließend sei festgestellt, dass der Tourismus allgemein hier insbesondere seit den 1990er Jahren stark zugenommen hat. Das tolle Klima tut sein Übriges, zudem landen hier auch viele Kreuzfahrtschiffe nach ihrer Fahrt durch die Karibik an. Das wäre eine andere Möglichkeit, Cozumel einmal zu besuchen, wenn man nicht die 15 Kilometer vom Festland mit einer üblichen Fähre bewältigen möchte.

Foto: Wikipedia/Ricraider.



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>