Reiseziel in Paraguay: Colonia Independencia


Diesen Artikel empfehlen:
   

Original in München, Kopie in Paraguay: Oktoberfest

Original in München, Kopie in Paraguay: Oktoberfest

Selten findet man so etwas noch, aber das ist ein echter Geheimtipp bei einer Reise nach Paraguay. Die Colonia Independencia befindet sich in etwa 200 Kilometern Entfernung östlich von Paraguays Hauptstadt Asuncion. Gegründet wurde sie 1919 von Winzern aus Baden. Doch dass diese Colonia von Deutschen gegründet wurde, ist nur einer ihrer Anziehungsgründe in einer Umwelt, die ansonsten von spanischen und indigenen Einflüssen geprägt ist.

Ebenso ist die Landschaft in der näheren Umgebung als besonders schön zu bezeichnen. Das lockt zwar viele Menschen in die Umgebung der Colonia Independencia, aber es sind immer noch derart wenige, dass man mit Fug und Recht von einem Geheimtipp sprechen kann. Als klassisches Reiseziel in Paraguay taucht das Ganze jedenfalls nicht in den Katalogen und auf den Webseiten zum Thema auf.

Geheimtipp, von Deutschen in Paraguay gegründet

Wie man es vielleicht auch aus anderen deutschen “Kolonien” kennt, wird auch in der Colonia Independencia ein “Oktoberfest” gefeiert. Natürlich in kleinerem Rahmen und mit weniger Gästen als das Original, aber: Einige Tausend Kilometer fern der Heimat ein solches Stück deutscher Kultur zu erleben, mit deutlichen Einflüssen der umgebenden südamerikanischen Kultur, das empfindet die eine oder der andere als reizvoll.

Stilechtes Oktoberfest mitten in Südamerika feiern

Natürlich leben hier viele Menschen, die weiterhin ihre deutschen Wurzeln pflegen und ganz normales, wenn auch etwas veraltetes Deutsch sprechen. Eine willkommene Abwechslung für all jene auf einer Reise durch Paraguay, die kein Spanisch sprechen. Und zudem ein amüsanter Blick in die Ausprägungen, die die eigene Kultur an anderen Orten annehmen kann. Es kommen aber auch heute immer wieder neue Einwanderer aus Deutschland hinzu, welche dann zum Beispiel vor Ort ein Restaurant mit deutscher Küche eröffnen. Rund 6.000 Menschen leben in “Independencia”, doch klingt das nach weniger als es dann tatsächlich ist, im gesamten Gebiet leben 22.000 Menschen.

Herrliche Landschaft in der Umgebung dieses Reiseziels in Paraguay

Doch nicht zuletzt sollte auch die herrliche Landschaft rund um die Colonia Independencia erwähnt werden. Hier findet man jenes Paraguay, das auch die Bewohner anderer Regionen so zu schätzen wissen. Abwechslungsreich, bergig, aber grün und mit einer Artenvielfalt bei Tier und Pflanzen, die in Europa nicht annähernd in dieser Dichte zu erreichen ist.

Die Ybytyruzú-Bergkette prägt die Region und die Vokabeln “sanft geschwungen” treffen selten besser auf eine Bergkette zu als jene von Ybytyruzú. Hinzu kommt das typische Wetter und Klima in der Region. Ein grauer Himmel hat hier Seltenheitswert. Und das ständige schöne Wetter wirkt natürlich auch positiv aufs Gemüt der Menschen.

Da werden selbst Auswanderer aus Deutschland, die gerade erst gekommen sind, gelassern, lernen das “manana”, das in Paraguay nicht immer morgen, sondern manchmal erst nächste Woche meint. Zum Entspannen perfekt und noch mal betont: weiterhin ist Colonia Independencia ein Geheimtipp bei Reisen in Paraguay.

Creative Commons License photo credit: tammylo



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>