Attraktionen in Puerto Montt in Chile


Diesen Artikel empfehlen:
   

Pittoreskes Reiseziel Puerto Montt

Pittoreskes Reiseziel Puerto Montt

Weit im Süden des länglichen Chile liegt die Hafenstadt Puerto Montt. Wobei Hafenstadt hier nicht einen großen Industriehafen meint, sondern eine Stadt mit einer schönen Bucht, aus der auch heute noch einige Fischer aufs Meer hinausfahren, ansonsten aber keine große Industrie angesiedelt ist. Dafür gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Puerto Montt.

Herausragender Stadtteil ist das Hafengebiet mit Namen “Angelmo”. Hier finden sich nicht nur viele Möglichkeiten, Fisch zu erwerben, sondern auch handwerkliche Märkte und überhaupt das Zentrum des Lebens von Puerto Montt. Wer auf der Rundreise durch Chile in Puerto Montt Halt macht, und den Wunsch verspürt, authentisches Leben in Chile kennenzulernen, der möge sich nach Angelmo begeben.

Puerto Montt mit seinem Hafenstadtteil Angelmo

Viele, die mal eine Kreuzfahrt im Südpazifik unternommen haben, werden Puerto Montt schon kennen. Denn von hier gehen viele dieser Kreuzfahrten aus — oder machen hier zumindest Station. Ebenso ist Puerto Montt ein kleines “Mekka”, wenn man so will, für Trekkingtouren. Diese führen durch die umliegenden Regionen und lassen das südliche Chile perfekt erkunden.

Da die Panamericana quasi hier endet, zumindest der besser ausgebaute Teil, ist Puerto Montt auch per Auto gut zu erreichen. Das gilt für die weiter südlich liegenden Orte in Chile eher nicht, bzw. muss man in jenem Fall dann mehr Zeit für die Strecken einkalkulieren.

Am Ende der Panamericana gelegen, deshalb gut erreichbar

Ebenfalls beliebtes Ausflugziel, wie der Vulkan Osorno ist der See Llanquihue, der sich in unittelbarer Nachbarschaft von Puerto Montt befindet. Hier fährt man zum Baden hin, aber auch, um über das Wasser des Sees zu schippern. Um diesen zu erreichen, fährt man vom Zentrum aus in Richtung Norden. Überhaupt befinden sich in dieser Region viele Seen. Nicht umsonst heißt die Region hier auch “Region de los Lagos”.

Angelmo, der Hafen von Puerton Montt

Angelmo, der Hafen von Puerton Montt

Bemerkenswert ist es aber auch aus einem anderen Grund, sich in Puerto Montt aufzuhalten. Denn der Vulkan Osorno ist von hier aus nicht weit. Mit seiner imposanten Höhe ist er von vielen Stellen in der Stadt aus zu sehen — und thront ständig über den Menschen von Puerto Montt und dessen Besuchern. Natürlich ist auch ein Ausflug zum Puerto Montt möglich und wird von vielen Besuchern hier ganz unten in Chile auch durchgeführt.

Trails, also Wanderwege zum sehr leicht zu besteigenden Gipfel führen durch spannende Lava-Landschaften. Man merkt, dass man hier am Ende der Welt angekommen ist, wenn man den Vulkan Osorno besteigt. Doch auch sehr schöne Seen und weitere Berge erwarten den Chile-Reisenden bei einem solchen Ausflug.

Neben dem Vulkan Osorno im Süden von Chile

Die heute 175.000 Einwohner blicken auf eine interessante Geschichte zurück, auch wenn Puerto Montt erst 1552 gegründet wurde. Damals waren die spanischen Konquistadoren verantwortlich für diese Entscheidung. Die in der Region ansässige indigene Bevölkerung wehrte sich allerdings mit großer Ausdauer gegen die spanische Besiedlung. Im 17. Jahrhundert gelang es ihnen sogar, die Spanier endgültig in die Flucht zu schlagen. Damit ist Puerto Montt einer der wenigen Orte in den Gebieten spanischer Kolonisation, wo dies gelang.

Im 19. Jahrhundert schließlich wurde explizit die Ansiedlung von deutschen Auswanderern gefördert, so dass man auf das eine oder andere Relikt deutscher importierter Kultur stößt. Auch in den Nachbarorten lebten viele Deutsche.

Puerot Montt — ein schönes Reiseziel im Süden von Chile.

Creative Commons License photo credit: correiarodrigo

Creative Commons License photo credit: correiarodrigo



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>