Ecuador: Wichtigste Sehenswürdigkeiten in Quito


Diesen Artikel empfehlen:
   

Blick über Quito auf einer seiner schönen Straßen

Blick über Quito auf einer seiner schönen Straßen

Quito bietet so viel an Sehenswürdigkeiten, unzweifelhaft die meisten Sehenswürdigkeiten in Ecuador an geballtem Orte. Die erste Großstadt welweit, die in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde, war im Jahr 1978 Quito, die Hauptstadt von Ecuador. Dies geschah noch vor der Aufnahme aller anderen größeren und kleineren Siedlungen der Menschheitsgeschichte, welche auch heute noch existieren. Bei so fraglos existenter Einigkeit darüber, wie umfassend Quito sich dazu eignet, einen Teil des Weltkulturerbes darzustellen, müssen die Vorzüge Quitos überwältigend sein. Und das sind sie auch heute noch, wie die folgende Liste — nicht nur für Teilnehmer einer Ecuador-Reise lesenswert — zeigt.

Dabei sei vorweg erähnt, dass Quito vor historischen Gebäuden, Denkmälern und Kirchen nur so überquillt. Es kann also im folgenden nur einen kleineren Ausschnitt der sehenswerten Stätten von Quito geben.

Hauptstadt Quito ist Welkulturerbe der UNESCO

Wohl am typischsten für jenes Leben in Ecuador, welches man auf einer Ecuador-Reise kennenlernen möchte, ist das Treiben im Park El Ejido. Hier verkaufen Künstler ihre Bilder, hier werden Handwerksmärkte abgehalten und hier gibt es Spielmöglichkeiten für die einheimischen Kinder (und Gäste natürlich ebenso). Wie in jeder Großstadt benötigen die Menschen auch in Quito einen Ort mit viel Natur, um sich auszuleben. Das ist in Quito der Park El Ejido.

Eine jener eingangs erwähnten Kirchen ist die Basilica de Volto Nacional. Sie befindet sich im historischen Zentrum von Quito und steht damit in guter Gesellschaft, der sie noch mehr Glanz verleiht. Mit ihren zwei 114 Meter hohen majestätischen Türmen beherrscht sie die Szenerie. Obwohl erst 1883 begonnen, zählt sie als wichtigstes neo-gotisches Bauwerk in ganz Ecuador. Prädikat sehenswert.

Farbenfrohe Stadt, lohnenswertes Reiseziel in Ecuador

Blick auf Teil der historischen Altstadt von Quito

Blick auf Teil der historischen Altstadt von Quito

Gerade erwähnt, zählt auch die Historische Altstadt von Quito als Ganzes zu den ausgemachten Sehenswürdigkeiten von Quito. Die meisten Gebäude werden hier nachts bunt angestrahlt, so dass sich der Besuch von Quitos historischer Altstadt gleich zwei Mal lohnt: ein Mal am Tag, um die Feinheiten zu würdigen. Ein Mal in der Nacht (oder am Abend), um die besondere Atmosphäre mitzuerleben. Nennenswerte Gebäude sind hier der Palacio de Carondelet, die Kathedrale von Quito oder die Kirche San Francisco.

Keine Sehenswürdigkeit im eigentlichen Sinne, aber ein Highlight von Quito ist die Gondel “TelefériQo”, die den Blick über die komplette Stadt ermöglicht. Eine Gondelfahrt mit dieser TelefériQo ist eine tolle Aktivität, die viele der Sehenswürdigkeiten aus der Luft über Ecuadors Hauptstadt näherbringt.

Nördlich des oben erwähnten Parks El Ejido befindet sich das Nationalmuseum von Ecuador, welches wiederum nur exemplarisch für die vielen weiteren Museen in Quito genannt werden kann. Es enthält viele Exponate und viel Wissenswertes über die bewegte Geschichte Ecuadors, welche bekanntlich nicht erst mit der Ankunft der spanischen Kolonialherren begonnen hat.

Zu den Sehenswürdigkeiten kommt die freundliche Mentalität in Quito

Ein wenig außerhalb der Stadt findet sich das Monument von “La mitad del mundo”, also der Mitte der Welt. Sprich: Hier verläuft der Äquator. Ein 30 Meter hohes Monument verläuft durch die Einrichtung, auf dessen Spitze sich eine große Weltkugel befindet. Unten machen Besucher von Quitou und der Umgebung gerne Fotos, wie sie mit einem Bein auf der Südhalbkugel und dem anderen auf der Nordhalbkugel stehen. Berühmte Aufnahmen, die hier jeder auch von sich selbst schießen lassen kann.

Zu all dem bislang Erwähnten kommt die Hauptstadt Quito auch deshalb als Reisetipp für eine Ecuador-Reise hinzu, weil die Menschen so gastfreundlich sind. Eine Mentalität herrscht vor, wie man sie von europäischen Großstädten kaum kennt. Nicht zuletzt ist Quito das kulturelle Zentrum des Landes. Wer Tanz, Theater oder Ähnliches mag, sollte nach Quito reisen. Ebenso ist die Auswahl der kulinarischen Genussmöglichkeiten nirgendwo in Ecuador so groß wie hier in Quito, dem UNESCO-Kulturerebe der Welt.

Creative Commons License photo credit: auble.camille

Creative Commons License photo credit: Rinaldo W.



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>