Reisetipp Costa Rica: der Vulkan Arenal


Diesen Artikel empfehlen:
   

Costa Ricas aktivster Vulkan ist - aktiv

Costa Ricas aktivster Vulkan ist – aktiv

In Südamerika gibt es auch bei einer Reise nach Costa Rica mehr zu erleben als nur Sonne, Strand und Meer. Der “Arenal” ist weltweit einer der aktivsten Vulkane der Gegenwart. Bis Mitte des letzten Jahrhunderts glaubte man gar, er sei erloschen, denn über 400 Jahre lang hatte er sich nicht geregt. Seitdem aber bietet er seinen Besuchern (in sicherer Entfernung) aber ein unvergleichliches Naturschauspiel.

Es kommt immer wieder zu Eruptionen, bei denen einzelne Gesteinsbrocken hunderte Meter in die Luft geschleudert werden. Zudem fließt regelmäßig Lava aus dem Arenal heraus. Das Abgleiten der Lava entlang seiner Hänge macht einen Besuch des Arenals besonders in den Abend- und Nachtstunden zu einer außergewöhnlichen Erfahrung.

Dies zieht das ganze Jahr über viele Besucher an, die sich in sicherer Entfernung das Naturschauspiel dieser ständigen Lava-Bewegungen und Eruptionen gönnen. Vor Ort wird der Arenal als “Volcán Arenal” bezeichnet.

Seine Höhe ist zwar recht genau zu bestimmen, verändert sich aber ständig, da das neu emittierte Gestein sich am Kraterrand immer weiter aufhäuft und der Vulkan Arenal so immer weiter in die Höhe wächst.

Einer der aktivsten Vulkane der Welt: Arenal

Wie eine solche Eruption des Vulkan Arenal in Costa Rica aussieht, veranschaulicht das folgende, kurze Video.



Wie erwähnt ist sein Anblick in der Nacht aber noch imposanter als am Tag. Dann sollte man aber wissen, wo man sich befindet und welchen Weges man gehen muss, um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen. Am besten ist man in der Dunkelheit mit ortskundigen Einwohnern unterwegs, welche natürlich ihrerseits froh sind, dass ihre Region von so vielen Interessierten aufgesucht wird.

Creative Commons License photo credit: enric_lnd



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>