Beste Gründe für eine Uruguay-Reise


Diesen Artikel empfehlen:
   

Sicher und anregend - ein Urlaub in Uruguay

Sicher und anregend – ein Urlaub in Uruguay

Uruguay ist in der Wahrnehmung Vieler immer noch ein kleines Land, das lediglich aus der Hauptstadt Montevideo besteht. Dabei gibt es viel mehr Gründe, an den Uru, wie der eventuell namensgebende Fluss heißt, zu reisen. Uruguay besuchen — warum denn nicht?

Hier folgen einige der wichtigsten, die nicht konkret mit einem Reiseziel oder einer Sehenswürdigkeit des Landes zu tun haben, gleichwohl allgemein bekannt sein dürfte, dass die beiden interessantesten Orte Uruguays für Besucher die Hauptstadt Montevideo und das Touristenzentrum Punta del Este sind.

  • Tourismus wird umfassend gefördert

    Uruguay hat erkannt, dass Tourismus und Fremdenverkehr nicht nur eine gute Einnahmequelle darstellen, sondern auch das Standing des zwischen den beiden relativen Riesen Brasilien und Argentinien eingepferchten enorm verbessert. Dementsprechend wird Tourismus allerorten nicht allein mit dem Ziel gefördert, die Gäste Uruguays möglichst umfassend zu schröpfen. Hier legt man Wert auf ehrliche und aufrichtige Gastfreundschaft.

  • Große Sicherheit in Uruguay

    Uruguay kann getrost als das sicherste Reiseland ganz Südamerikas, vielleicht ganz Lateinamerikas (von eigenen kleineren Inselstaaten abgesehen) bezeichnet werden. Die relative Sicherheit ist hier sehr groß und nicht zuletzt deshalb fruchten die Bemühungen des Landes, den Tourismus zu fördern, umso mehr.

  • Besucher hauptsächlich aus Brasilien und Argentinien

    Dritter Grund, sich für eine Reise nach Uruguay zu entschieden ist der Umstand, dass trotz der großen touristischen Beliebtheit des Landes die meisten Besucher imer noch aus jenen beiden angrenzenden Staaten Argentinien und Brasilien strömen. Man hat also trotz höheren Touristenaufkommens immer noch ein unverfälschtes Südamerika-Erlebnis. Und an dritter Stelle der Herkunft der Besucher Uruguays folgen Reisende aus den USA.

  • Exklusivität des Uruguay-Erlebnisses

    Damit ist klar, dass man bei einer Reise nach Urugay nicht ständig von Touristen aus Europa oder gar Deutschland umgeben ist. Noch bleibt dieses Erlebnis wenigen Reisenden vom Alten Kontinent vorbehalten.

  • Tanz und Musik allerorten

    Zu diesem Punkt muss man vielleicht hinzufügen, dass dieser Umstand für fast jede Region in Lateinamerika gilt. Gleichwohl sind Tänze und Musik noch recht europäisch geprägt oder andersherum: Viel davon ist bereits in Europa angekommen. Deshalb wirkt es vertrauter, das europäische Ohr (und Tanzbein) findet sich leichter in die Musikwelt des Landes ein. Und ist umso leichter zu begeistern.

  • Fortschrittliche Mentalität

    Im immer noch sehr konservativ-christlich geprägten Lateinamerika ist Uruguay unbedingt eines der fortschrittlichsten Länder zu nennen. Beispielsweise dürfen hier Homosexuelle heiraten, beileibe keine Selbstverständlichkeit in der Region. Zudem sind beinahe 99% der Bewohner des Landes alphabetisiert. Armut gibt es zwar trotzdem, doch sind die Unterschiede innerhalb der Gesellschaft nicht so riesig wie in anderen Ländern der Region (siehe Punkt “Sicherheit”). Ebenfalls zur fortschrittlichen Mentalität zählt, dass Uruguay das Land mit der größten Pressefreiheit in ganz Südamerika ist. In jeder Hinsicht also kann man sich als Besucher dieses nur scheinbar kleinen Landes wohl und sicher fühlen.

Somit sollte ein jeder und eine jede bei generellem Interesse an Uruguay gar nicht groß zweifeln, dass eine solche Reise sinnvoll ist. Zu befürchten gibt es wenig, dafür reist man in ein Land, in dem die angemessene Behandlung der Gäste groß geschrieben wird.

Creative Commons License photo credit: JohnSeb



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>