Jamaika: In der Oracabessa Bay auf den Spuren von James Bond


Diesen Artikel empfehlen:
   

Ian Fleming baute in der Oracabessa Bay

Ian Fleming baute in der Oracabessa Bay

Genau genommen wandelt man in Jamaika nicht auf den Spuren von James Bond, sondern auf den Spuren jenes Menschen, aus dessen Hirn die Figur des Agenten im Auftrag Ihrer Majestät entsprang. James Bond bekanntlich war und ist Fiktion. Sein Erschaffer aber war ganz real: Ian Fleming.

Obwohl ihn ein eher unangenehmer Anlass hierhinverschlagen hatte — zu jener Zeit war es der Zweite Weltkrieg — erstaunt es nicht, dass es Ian Fleming auf Jamaika so gut gefiel, dass er auch nach dem Ende des Krieges hier blieb.

Er kaufte gleich einen ganzen Strandabschnitt in Oracabessa Bay im Norden von Jamaika. Hier baute er ein Haus und nannte dies, ganz Omen für die Werke, die hier noch entstehen sollten, “Goldeneye” (allerdings nach einer Operation, an der er im Krieg beteiligt war).

Ian Fleming verbrachte die Wintermonate immer häufiger auf Jamaika, lernte hier seine spätere Frau kennen und lieben, die er heiratete und die ihm einen Sohn gebar.

Weitere Impressionen und Infos zu dieser Möglichkeit, in den einst von Iam Fleming errichteten Gemächern zu übernachten, bietet die Webseite www.goldeneye.com vom Goldeneye Hotel & Resort.

Ganz wie Ian Fleming selbst kann man sich hier leicht von den angenehmen Seiten eines Jamaika-UrlaubsKaribik-Insel Jamaika. Und, nicht zu vergessen, bei einem Mann, der James Bond erschuf: auch der eine oder andere kühle Drink wird im Goldeneye auf Jamaika serviert. Shaken, not stirred, versteht sich. Creative Commons License photo credit: Chrysaora



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>