Aktivität in Ecuador: Zur Quilotoa-Lagune Wandern


Diesen Artikel empfehlen:
   

Ins Tal der Lagune hinabsteigen

Ins Tal der Lagune hinabsteigen

Direkt am Rand einer Krater-Lagune übernachten — in Ecuador ist das an der Quilotoa-Lagune möglich, wo findige Veranstalter mehrere Lodges errichtet haben. Erreichen kann man diese aus verschiedenen Richtungen aus auch gut zu Fuß. Eine Wanderung hin zur Lagune Quilotoa macht das Erlebnis noch größer, denn so hat man Zeit, sich eine Menge Vorfreude aufzubauen. Unterwegs begegnet einem allerdings auch schon die Schönheit (und Vielfalt!) der Natur in Ecuador. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt man auf diese Weise.

Dabei ist es üblich, dass das Hauptgepäck auf anderen Wegen transportiert wird und man sich nur für die eigentliche Wanderung ausrüsten muss. Vorbei an steilen Schluchten kann die sanfte Hügellandschaft in der Ferne betrachtet werden. Begleitet von einem ortskundigen Guide ist die Sicherheit gewährleistet und einzig eine geringe physische Belastbarkeit sollte man selbst mitbringen.

An der Lagune selbst angekommen, kann man auf dem weit geschwungenen Talpfad hinabsteigen, bis man zur eigentlichen Lagune gelangt. Der schönste Teil der Wanderung, denn hier sind die Höhenunterschiede gut zu bewältigen. Die Aussicht aber ist sehr einladend.

Zwar wartet man auf Fische oder ähnliches Wassertier hier vergeblich — die Lagune ist frei von tierischen Bewohnern. Denn das hier vorhandene Wasser ist salziges Regenwasser. Was die anrainenden Schäfer nicht davon abhält, mehrmals am Tag mit ihren Schafsherden hier vorbeizukommen und ihre Schafe trinken zu lassen. Ein Schauspiel, das man bei einem Aufenthalt an der Lagune Quilotoa kaum verpassen kann.

So ist eine Wanderung zur Quilotoa-Lagune nicht allein wegen des Wanderns durch Ecuadors unberührte Natur eine lohnenswerte Aktivität, ein Besuch der Lagune lohnt sich bei einer Ecuador-Reise nicht zuletzt wegen der außergewöhnlichen Lagune selbst.

Creative Commons License photo credit: Ramblurr



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>