Wunderbare Galerie der Galapagos-Inseln


Diesen Artikel empfehlen:
   

Einer der extrem bunten Bewohner der Galapagos

Einer der extrem bunten Bewohner der Galapagos

Galapagos, dieses Unikum auf diesem Planeten. Einzigartige Tierwelt, besonders schützenswert und nicht zuletzt einer der schlagenden Beweise für die Existenz der Evolution nach Darwin. Das interessiert die meisten Reisenden nach Galapagos aber weniger als die atemberaubende Schönheit und gleichzeitige Entrücktheit der Tier- und in Teilen auch der Pflanzenwelt auf dne Inseln.

Da die Regierung Ecuadors, wozu die Galapagos-Inseln politisch gehören, den Zugang zu den Inseln inzwischen reglementiert, ist es etwas schwieriger geworden, zu den Besuchern dieser Inseln im Pazifik zu gehören. Wenn auch weiterhin kein größeres Problem. Um die Wartezeit zu überbrücken, gibt es hier nun eine Auswahl der faszinierenden Tierwelt der Galapagos, von Profis bestens ins Bild gerückt.

Von Pelikanen über Riesenschildkröten zu Seerobben und was sonst noch alles auf diesen einmaligen Inseln lebt — der New Yorker hat das in einer gewohnt wunderbar ausgewählten Galerie eingefangen und stellt es für seine Leserinnen und Leser bereit.

Und selbst die Touristen, die eine Rundreise auf den Galapagos-Inseln unternommen haben, werden hier zum Motiv. Vielleicht ist man demnächst selbst dabei, denn auch wenn man die Vokabel für andere Reiseziele vielleicht ein wenig überstrapaziert: die Galapagos-Inseln sind einzigartig.

Boote begleitende Delfine, zahlreiche Vogelarten, die äußerst merkwürdigen Krebse auf den Galapagos, all dies erzählt und berichtet das New Yorker Magazine so, dass man kaum noch umhin kommt, die Galapagos-Inseln auf die Liste der Dinge aufzunehmen, die man einmal im Leben gemacht haben möchte.

Auf zur Galerie der Galapagos im New Yorker Magazine, passend tituliert als “Following Darwin”.



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>