Vergnügungspark in Kolumbien: Salitre Magico


Diesen Artikel empfehlen:
   

Screenshot Salitre Magico

Screenshot Salitre Magico

Kolumbien steht nicht gerade für Spaß in der Weltöffentlichkeit. Dabei ist es eines der am besten entwickelten Länder in Südamerika und was darf in einem solchen Land, nicht zuletzt für die Einheimischen, nicht fehlen? Natürlich die Vergnügungsmöglichkeiten abseits der Arbeit.

Eine solche befindet sich in Bogotá und trägt den schönen Namen “Salitre Magico”, benannt nach dem Salitre Park, in dem sie ansässig ist. Es ist nicht allein jenes Gefährt, welches unten im Video zu sehen ist, sondern gleich ein ganzer Freizeitpark mit allem Pipapo, das man sich wünscht, wenn man seiner kindlichen Seite mal wieder Ausgang geben möchte.

Dazu zählt das “Schloss des Grauens” mit 24 spannenden Gelegenheiten, sich zu gruseln und zu ängstigen. Unterhaltungsmöglichkeiten für die Familie, mit einem Karusells auch für die Kleinen und Mini-Achterbahnen sowie einem Highlight (im Wortsinne), welches unten im Video zu sehen ist.

Als das Salitre Magico 1973 eröffnet wurde, war er eine der modernsten Vergnügungsparks in ganz Lateinamerika. Diesen Status musste er inzwischen abtreten, dennoch ist ein Besuch weiterhin auch für Erwachsene quicklebendig machend und unterhaltsam. Im Jahr 2000 wurde der Park allerdings renoviert und bietet nun 20 verschiedene elektrische Fahrgeschäfte, von der Achterbahn bis zur Wasserrutsche. Angesichts der Temperaturen in Bogotá sicher keine schlechte Idee, sich hier auf angenehme Weise im kühlen Nass zu erfrischen.

Sehr lohnenswert, ein Besuch des “Salitre Magico” in Bogotá, einem der berühmtesten Freizeitparks ganz Südamerikas.

Das Video stammt zwar von den Betreibern selbst, ist also Werbung, dafür macht es eindrücklich klar, womit jüngere Erwachsene in den Salitre Magico gelockt werden. Viel Spaß beim Sturz in die Tiefe:



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>