Urlaub mal anders: Freiwilliger Helfer in Costa Rica


Diesen Artikel empfehlen:
   

Helfen und Urlauben zugleich

Helfen und Urlauben zugleich

Es gibt sogar schon eine Bezeichnung für diese Art von Tourismus: Voluntourismus, von der englischen Bezeichnung “Volunteer” für jemanden, der sich freiwillig irgendwo beteiligt. Diese Art zu reisen ist schwer in Mode bei jungen Menschen. Erstaunlich, wo doch nachfolgenden Generationen stets vorgeworfen wird, keine Interesse außer ihrem eigenen Wohlergehen zu haben.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Aufenthalt ist deutlich länger als ein normaler Urlaub. Der Kontakt zu den Einheimischen ist direkt und unmittelbar. Beides führt dazu, dass man Land und Leute und nicht zu vergessen fast immer auch eine neue Sprache besser kennenlernt.

Klar ist aber auch, dass man nicht als Helfer in ein mitteleuropäisch mit bester Infrastruktur ausgerüstetes Urlaubsland wie Spanien oder Italien reist, um dort zu helfen.

Eines der beliebtesten Ziele für solche Urlaube oder auch längere Aufenthalte als freiwilliger Helfer ist in Mittelamerika Costa Rica. Nicht zuletzt wegen der geringen Kriminalitätsrate ist Costa Rica für solche Anliegen empfehlenswert. Aber auch die Mentalität der Menschen, die gastfreundlich sind und offen auf Fremde zugehen, spielt bei der Popularität Costa Ricas eine Rolle.

Zudem bietet sich natürlich die Verquickung von Sinnvollem während der Arbeitszeit mit besten Möglichkeiten für Freizeit und Urlaub in Costa Rica an. Die Arbeit ist in den seltensten Fällen so auslaugend, dass man nach Feierabend nicht noch ein bisschen Strand und Sonne genießen könnte. Zudem ist es auch für die Durchschnittsfamilie finanzierbar, ihren Sprößlingen einen derartigen Aufenthalt zu ermöglichen. Zwischen 10 und 20 Euro pro Tag und der Bursche oder auch das Mädchen ist schon mit Unterkunft und Verpflegung versorgt.

Ein Flug nach Costa Rica ist je nach Buchungszeitraum auch finanzierbar und so beschert man den jungen Menschen, so sie sich das nicht ohnehin selbst finanzieren, ein einschneidendes Erlebnis, das für den weiteren Werdegang prägt. Hautnah Menschen oder Einrichtungen in Costa Rica, mitten in Mittelamerika geholfen zu haben, verändert auch ganz sicher den Blick auf die Welt.

Creative Commons License photo credit: Frontierofficial



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>