Nicaragua: Baut China neuen “Panama-Kanal”?


Diesen Artikel empfehlen:
   

Gibt es bald zwei mal einen "Panama-Kanal"?

Gibt es bald zwei mal einen “Panama-Kanal”?

Eine beinahe unglaubliche Nachricht aus Nicaragua macht zur Zeit die Runde. Angeblich gibt es Pläne im mittelamerikanischen Land, eine Alternative zum bestehenden Panama-Kanal zu errichten. Antreiber für dieses Projekt soll China sein.

Dass dieser sehr schmale Streifen Land zwischen Atlantik und Pazifik namens Mittelamerika sich für eine Verbindung der beiden Weltmeere durch eine Wasserstraße anbietet, zeigt nicht nur die Existenz des Panama-Kanals. Auch den hier siedelnden Spaniern soll im 16. Jahrhundert schon diese Idee gekommen sein.

Nun will China offenbar in Nicaragua eine Alternative zum Panama-Kanal errichten. Genauer gesagt handelt es sich sogar um ein Unternehmen aus Hong Kong, welches dafür 40.000 Menschen in diesem neuen Projekt beschäftigen will.

Was wie ein Irrwitz klingt, hat bereits in Nicaraguas Hauptstadt Managua den Kongress passiert, sprich: dem Unternehmen wurde die Konzession für dieses Mammutprojekt erteilt.

Die Bauzeit soll elf Jahre betragen, dann gäbe es zwei Möglichkeiten, die weite Umfahrung der südamerikanischen Landmasse zu umgehen. Ein lohnendes Geschäft könnte dies werden, war doch schon länger klar, dass der bestehende Panama-Kanal für einige Riesenschiffe zu klein werden würde bzw. bereits ist.

Die Kosten von 20 Milliarden Dollar klingen da weniger bedeutsam als das 100 Jahre währende Recht der Chinesen, von diesem Bau ebenfalls zu profitieren.

Vollkommen sicher ist der Bau allerdings noch nicht. Eine Route ist im kleinen Nicaragua ohne empfindliche Umwelteinflüsse schwer zu finden. Und in gewissen Medien herrschen zudem Zweifel an der Seriösität der Projektbetreiber aus Asien.

Zudem wird man sich in Panama nun noch schneller überlegen, wie und wann man eine Modernisierung des Panama-Kanals angeht. Für Panama ist der Kanal ein so enormer Wirtschaftsfaktor, dass man nicht tatenlos zusehen wird, wie in Nicaragua eine womöglich günstigere oder schnellere Alternative entsteht.

Doch noch gibt es ohnehin keine klaren Vorstellungen, wann ein solcher Bau in Nicaragua beginnen würde. Die Nachricht hat dennoch enorm aufhorchen lassen und Nicaragua mal wieder in den Fokus der Nachrichten gespült.

Creative Commons License photo credit: Ryanjwalker



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>