Kolumbien: die Kathedrale Las Lajas


Diesen Artikel empfehlen:
   

Eine absolut atemberaubende Schönheit in Kolumbien ist die Kathedrale Las Lajas in der Provinz Narino, welche einfach mitten in den Canyon des Flusses Guáitara gebaut wurde. Zwar ist es “nur” eine kleinere Basilika, aber ihre Größe ist angesichts des Umfeldes, in der sie steht, beeindruckend. Daran ändert auch nichts der Umstand, dass sie erst 1949 und somit mit relativ modernen Mitteln erbaut wurde.

Allerdings befindet sie sich nicht zufällig an diesem Ort. Hier ereignete sich der Sage nach im Jahr 1754 etwas ganz Besonderes. Maria Mueces und ihre stumme und gehörlose Tochter befanden sich in jenem Jahr an dieser Stelle in einem starken Unwetter, als die Tochter plötzlich sprach, dass sie von der Jungfrau Maria gerufen werde und auf die von Blitzen erhellte Silhouette über den hier stehenden Felsen deutete.

Diese kolportierte Erscheinung der Jungfrau Maria führte dazu, dass aus jenem Ort schon seit Jahrhunderten ein Wallfahrtsort wurde, welchen man schließlich mit der Errichtung der Basilika “Las Lajas” würdigte. Vorausgegangen waren schon viele andere Formen geistlicher Gebäude, zunächst kleinere Altare, später eben “Las Lajas”, mit deren Bau bereits im Jahr 1919 begonnen wurde. 30 Jahre dauerte es zur endgültigen Fertigstellung und das Resultat kann sich in jeglicher Hinsicht sehen lassen.

Wer in Kolumbien auf der Suche nach außergewöhnlichem ist, der sollte “Las Lajas” in seine Pläne mit einbeziehen. Allein ihre Höhe von 100 Metern beeindruckt, hinzu kommt aber noch eine 50 Meter lange Brücke direkt aus der Kathedrale hinaus hinüber zur anderen Seite. Eine Komposition, welche “Las Lajas” wohl einzigartig auf der Welt macht, schließlich ist sie noch dazu umgeben von viel fließendem Wasser und grün bewachsenen Hängen.

Da uns in diesem Fall keine Lizenzen für Bilder von Las Lajas zur Verfügung stehen, bietet sich diese Seite mit überzeugenden Impressionen an — ein Blick lohnt sich extrem.



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>