Ecuadors höchster Berg Chimborazo


Diesen Artikel empfehlen:
   

Der prächtige Chimborazo

Der prächtige Chimborazo

Der Chimborazo ist mit einer Höhe von 6.310 Metern über der Meereshöhe die höchste Erhebung in ganz Ecuador.

Er ist sehr zentral innerhalb der Landesgrenzen Ecuadors gelegen, inmitten der Westkordillere der Anden. Da die Umgebung etwa 3.500 bis 4.000 Meter Höhe erreicht, ragt er also etwa 2.000 Meter aus seinem Umfeld heraus. Und ist damit bei guter Sicht bis zur Küste bei Guayaquil aus zu sehen — ein optisch sehr beherrschendes Merkmal Ecuadors also. Höher als der Chimbarzo ist in Amerika nördlich von ihm gelegen kein anderer Berg.

Der oberste Teil des Chimborazo ist vergletschert. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass er bei Bergsteigern sehr beliebt ist, schlicht weil er sehr gut zugänglich ist und die Normalroute zum Gipfel nur einen sehr niedrigen Schwierigkeitsgraf aufweist. Neben der Tatsache, einen 6000er bestiegen zu haben, wird man auch mit der herrlich weiten Aussicht vom Gipfelplateau belohnt.

Die Besteigung ist ganzjährig möglich, wobei sich trockene Monate eher anbieten. An die Höhe muss man sich natürlich dennoch gut gewöhnen können.

Zwei Hütten erwarten die Bergsteiger aus aller Welt auf dem Weg nach oben: Die Carrel-Hütte bei 4.800 Metern und die nur unwesentlich höher liegende Whymper-Hütte. Zur Carrel-Hütte führt sogar eine Straße.

Zur Bedeutung des Namens Chimborazo gibt es mehrere Theorien, von denen eine “Eisige Frau” lautet, eine andere “Eisiger Thron Gottes”. In der dort lebenden indigenen Bevölkerung wird er ohnehin Urkurasu genannt, was “Berg-Eis” bedeutet.

Von Europäern wurde er das erste Mal 1565 beschrieben, 1802 folgte ein erster Besteigungsversuch, wobei es zu den ersten Beschreibungen der Menschheitsgeschichte der Höhenkrankheit kam.

Creative Commons License photo credit: hood.jonathan



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>