Ecuador: Quitos neuer, stressfreier Flughafen


Diesen Artikel empfehlen:
   

Landen ist auf dem neuen Flughafen von Quito sicher

Landen ist auf dem neuen Flughafen von Quito sicher

Wer mit dem Flugzeug nach Quito reiste, der brauchte bislang gute Nerven beim Anflug auf den internationalen Airport von Quito. Dicht an dicht drängten sich die Häuser direkt vor der Landebahn, die noch dazu — ungewöhnlich für einen Flughafen — etwas abschüssig war. Hinzu kam die große Höhenlage Quitos, wo die Düsen der Flugzeuge nicht so viel Sauerstoff bekommen wie in tieferen Lagen und dadurch weniger leistungsfähig sind.

Fertig war in dieser Kombination einer der gefährlichsten Flughäfen der Welt. Mehrfach hatten Flugzeuge einige der Häuser gestreift und es kam seit seiner Öffnung zu gleich mehreren Unfällen mit Todesfällen. Sicher, wer mit dem Flugzeug reist, braucht immer gute Nerven. Beim Flugziel Quito war dies allerdings noch einmal besonders ausgeprägt. Doch diese Zeiten sind nun endlich vorbei. Mit der Schließung des Flughafens Mariscal Sucre gehören diese Landebedingungen der Vergangenheit an.

Der neue Flughafen liegt bereits deutlich tiefer, die Landebahn ist über 1.000 Meter länger, sie ist eben und der Reisende nach Quito bzw. Ecuador kann seinen Flug nun ganz entspannt antreten. Dass der neue Flughafen anders als der alte nicht mehr zentral in der Stadt liegt, ist da sicher zu verschmerzen. Nun dauert es etwas länger, um nach der Landung ins Zentrum der Stadt zu gelangen. Doch wen stören ein paar Minuten mehr Reisezeit, wenn die Sicherheit nun stark erhöht ist?

Nötig geworden war der Neubau weiter außerhalb von Quito aber ohnehin deshalb, weil die Kapazitäten des alten Flughafens einfach nicht mehr ausreichten. Immer mehr Menschen aus aller Welt reisen immer öfter nach Quito, nach Ecuador. Dieser Entwicklung mit einem neuen Flughafen in Quito nun Rechnung getragen — und die Hausbewohner der Gebäude am alten Flughafen schlafen nun auch entspannter.

Creative Commons License photo credit: freakyman



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>