Tiere von Galapagos geklaut — Deutscher muss ins Gefängnis


Diesen Artikel empfehlen:
   

Vier Leguane sollten gestohlen werden

Vier Leguane sollten gestohlen werden

Es sollte allgemein bekannt sein, dass man in den meisten exotischen Ländern nicht einfach Tiere und deren Überreste oder Produkte entwenden und über die Landesgrenzen schmuggeln kann. Hohe Strafen drohen, wie auch in diesem Fall. Falls es nicht bekannt war, ist diese bittere Geschichte ein Anlass, sich wieder einmal in Erinnerung zu rufen, dass man von allem Tierischem, was einem nicht gehört, die Finger lassen sollte.

Auf den Galapagos-Inseln hat kürzlich ein Deutscher versucht, vier Leguane aus Ecuador zu schmuggeln. Die Quittung für diese Irrsinnstag: Vier (!) Jahre Gefängnis. Diese Strafe muss der Deutsche nun in einem Gefängnis auf dem ecuadorianischen Festland absitzen, denn auf Galapagos selbst existiert kein Gefängnis.

Die gesamten Galapagos-Inseln sind ein Naturschutzgebiet nicht nur der UNESCO, sondern auch des Landes Ecuador selbst. Die Leguane, die der Dieb entwenden wollte, gehören ebenfalls zu einer stark bedrohten Art. Offensichtlich ist der Schwarzmarktpreis dafür so hoch, dass der Mann das Risiko einging, erwischt zu werden und hinter schwedische Gardinen zu wandern. Anderenfalls, also falls er grenzenlos ahnungslos war und nur jemandem einen Gefallen tun wollte oder selbst intensiver Sammler ist, ist die Angelegenheit schon mit extremer Dummheit zu betiteln. Wahrscheinlicher aber wollte er mit den Leguanen größere Kasse machen.

Mitten auf dem Flughafen von Galapagos wurde er gestellt, weil er ein auffälliges Paket bei sich führte. Darin schließlich befanden sich die Leguane. Geschehen war dies alles bereits im letzten Sommer, aber nun hat er sein Gerichtsverfahren erhalten und ebenso seine gerechte Strafe.

Creative Commons License photo credit: Eric Kilby



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>