Surferparadies Tamarindo in Costa Rica


Diesen Artikel empfehlen:
   

Typische Szene in Tamarindo

Typische Szene in Tamarindo

Erholung, Strand, feiner Sand, Sonne ohne Ende und dazu ein bisschen baden, tauchen oder einfach auf der Luftmatratze paddeln. In Mittelamerika kann man sich nicht nur auf die Spuren der Maya oder der spanischen Kolonialzeit machen, sondern auch einfach einen ganz klassischen Sommerurlaub mit Sonne, Strand und Meer verbringen. Dazu bietet sich Costa Rica angesichts seiner Fortschrittlichkeit wie vergleichsweise hohen Sicherheit als erstes an. Dann wäre es natürlich gut zu wissen, wo man am besten baden, entspannen und sich bräunen kann.

Einer der Tipps für Strände in Costa Rica heißt Tamarindo, der alles erfüllt, was man sich von einem echten mittelamerikanischen Strand wünscht. Dazu hat sich Tamarindo zu einem echten El Dorado, oder besser gesagt: Garten Eden für Surfer entwickelt. Inzwischen ist Tamarindo in dieser Beziehung über den Status eines Geheimtipps hinaus, denn viele der Surf- und Wassersportbegeisterten haben sich gleich ganz hier niedergelassen.

Früher einmal ein kleinerer Fischerort, hat man sich hier auch ansonsten gänzlich auf den Tourismus spezialisiert. So bietet Tamarindo alles, was man als Tourist aus dem Westen gewöhnt ist — plus die berauschende Kulisse des Pazifiks immer im Hintergrund sowie viele andere Reisende aus aller Welt, die den Aufenthalt in Tamarindo zu einem besonderen Vergnügen werden lassen können.

Wem es einmal zu heiß am Strand wird oder wer Lust auf Abwechslung verspürt, der ist in Tamarindo ebenfalls gut aufgehoben. Denn von hier aus sind gleich mehrere Nationalparks in aller Kürze zu erreichen. Dazu verfügt Tamarindo über einen kleinen Regionalflughafen, der die Anreise ebenfalls recht unbeschwerlich vonstatten gehen lässt.

Creative Commons License photo credit: over_kind_man



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>