Der Pacaya-Vulkan in Guatemala


Diesen Artikel empfehlen:
   

Der Pacaya ist ständig aktiv

Der Pacaya ist ständig aktiv

Ganz Süd- und Mittelamerika ist übersät mit Vulkanen, warum also einen einzelnen herausheben und extra erwähnen? Ganz einfach: Weil der Pacaya-Vulkan in Guatemala einer der aktivsten Vulkane der Welt ist. Seine häufigen Eruptionen können auch gefahrlos aus größerer Entfernung beobachtet werden, so zum Beispiel aus Guatemala-Stadt, das nördlich vom Pacaya-Vulkan liegt. Es gibt oft Hunderte Explosionen an einem Tag zu bestaunen, nicht alle von gleichem Ausmaß natürlich, aber er ist seit 1965 ununterbrochen aktiv, als er nach jahrhundertelanger Inaktivität wieder zu Leben erwachte.

Schon die spanischen Eroberer berichteten von häufigen Ausbrüchen des Pacayas, doch später ruhte er. Allerdings nur scheinbar für immer, jetzt liefert er ständige Spektakel. Bei seinen Eruptionen entstehen Explosionen, die die so genannten Lava-Bomben Hunderte Meter hoch in die Luft schleudern.

Für Besucher eine gute Nachricht: Die einstmals zahlreiche Überfälle auf Besucher des Vulkans konnten erfolgreich eingedämmt werden. Heute kann man Touren auf den Pacaya bzw. in dessen Nähe schon für wenige Dollar buchen. Ranger garantieren für die Sicherheit der Gäste, natürlich hat man auch in Guatemala den großen Wert des Pacaya für den Tourismus entdeckt. Denn Gänsehaut ist garantiert, wenn man sich in der Nähe dessen aufhält, wo Naturgewalt roh wirkt und fasziniert.

Der Vulkan hat sich auf einer Vulkankette gebildet, die in Guatemala entlang der Pazifikküste verläuft, genauer auf der Cocosplatte. Da er ständig aktiv ist, verändern sich ebenso ständig seine Form und seine Größe. Man kann dem Vulkan also buchstäblich beim Wachsen zusehen. Seine aktuelle Höhe wird mit etwa 2.500 Metern angegeben. Ein echtes Higlight innerhalb Guatemalas, wenn nicht gar ganz Zentralamerikas.

Creative Commons License photo credit: Beth and Anth



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>