Los Angeles (auch) in Chile


Diesen Artikel empfehlen:
   

Im Süden Chiles ist die Landschaft rau

Im Süden Chiles ist die Landschaft rau

Mit 125.000 Einwohnern ist die Stadt Los Angeles im Süden Chiles zwar deutlich kleiner als ihr berühmter Namensvetter in den USA, bei Südamerika-Reisenden ist sie trotzdem sehr beliebt. Vor allem bei Menschen auf der Suche nach einem interessanten abwechslungsreichen Trekking-Erlebnis finden den Weg nach hier unten. Obwohl Los Angeles in Chile eher industriell geprägt ist, findet man in der Umgebung unberührte Natur satt und genug.

So befindet sich zum Beispiel der recht bekannte Wasserfall von Salto del Laja in der Nähe der Stadt. Außerdem ist der Rio Bio Bio hier zu erleben, und etwa anderthalb Autostunden entfernt liegt der Vulkan Antuco, fast 3.000m hoch und sehr sehenswert.

Wie beinahe überall in Südamerika ist auch in der Region um Los Angeles die Vielfalt der Tierwelt besonders hoch, mit der man beim Trekking natürlich gut in Kontakt kommen kann. Allerdings beginnt südlich der Stadt, die übrigens mit einem Museum zur Geschichte der Mapuche und deren Kampf gegen die spanischen Eroberer aufwarten kann, der regenreichere Teil von Chile. Gegründet wurde es ironischerweise aber von den Spaniern als Festung im Kampf gegen eben jene Mapuche.

Der Nationalpark Laguna del Laja liegt ebenfalls in der Nähe von Los Angeles, er ist vor allem durch einen starken Bewuchs durch Zypressen gekennzeichnet.

Der komplette Name lautet übrigens Santa Maria de Los Angeles, wird im lokalen Sprachgebrauch aber nahezu immer zu “Los Angeles” verkürzt. Von Concepcion aus sind es etwa 120 Kilometer bis nach Los Angeles. Praktischerweise führt die Panamericana an der Stadt vorbei, so dass sie gut zu erreichen ist.

Creative Commons License photo credit: Tom (CC-BY)



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>