Venezuela: Nationalpark Los Roques


Diesen Artikel empfehlen:
   

Schöne Impression von Los Roques

Schöne Impression von Los Roques

Los Roques ist ein äußerst beliebter Nationalpark im Norden von Venezuela, der nach dem gleichnamigen Archipel benannt ist. Knapp 150 Kilometer nördlich der Hauptstadt Caracas liegt der Nationalpark Los Roques, der sich auf fast 50 einzelnen Inseln zusammensetzt.

Weiterhin gehören dazu viele Sandbänke und auch Korallenriffe, womit schon klar wäre, dass man zu Los Roques nicht allein wegen der schönen Strände und der Palmen reist, sondern häufig auch, um zu tauchen und die spannende Welt unter Wasser in dieser Region zu erleben. An den Korallenriffen leben etliche Seeigel, Langusten, Schwämme, Kugelfische und Trompetenfische und endlos viele weitere Tiere.

Häufig dienten die weitgehend unberührten Sandstrände früher als Verstecke für Piraten, inzwischen leben auf der Hauptinsel Gran Roque etwa 1000 Fischer mit ihren Familien, die hier ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Da sich auch ein Flughafen, wenn auch ein sehr kleiner, auf dem Gebiet von Los Roques befindet, ist die Anreise von einigen Städten in Venezuela aus auch recht kurzfristig möglich.

Hier mischen sich also Surfer, Taucher und Schnorchlern mit vielen Gästen, die ganz unsportiv die hohe Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren genießen wollen.

Obwohl der Tourismus für die Region hier so wichtig geworden ist und der Bedarf groß ist, sind die Einheimischen erst seit den 1990er Jahren in den Tourismus eingebunden. Seitdem allerdings so, dass auch sie ausreichend von den Reisenden profitieren.

Welche wiederum ihrerseits dieses kleine Paradies in Venezuela genießen, das erst im 16. Jahrhundert von Spaniern entdeckt wurde und erst seit 1589 zur Provin “Venezuela” gehört.

Creative Commons License photo credit: Rodrigo Accurcio



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>