Salinas, beliebte Küstenstadt in Ecuador


Diesen Artikel empfehlen:
   

Einer der vielen Strände von Salinas

Einer der vielen Strände von Salinas

Nur 50.000 Einwohner zählt Salinas im äußersten Westen von Ecuador, direkt an der Pazifikküste gelegen. Die Zahl der jährlichen Besucher erreicht allerdings das 20-fache, womit nicht weniger als 1 Million Menschen sich mindestens ein Mal im Jahr das Vergnügen gönnen, in dieser relaxten Stadt an der See Erholung und ein bisschen Sport- und Strandaktivitäten zu genießen.

Die meisten Besucher stammen aus dem etwa 150 Kilometer entfernten Guayaquil, mit rund 2 Millionen Einwohnern. Aber auch internationale Gäste sind in Salinas häufig zu sehen. Die einstige Eisenbahnverbindung nach Guayaquil existiert allerdings nicht mehr, dennoch ist die Anreise unbeschwerlich möglich.

Seit 2007 ist Salinas auch Hauptstadt der neu gegründete Provinz Santa Elena, das wird die meisten Gäste aber weniger interessieren als die Vielzahl der Strände in und um Salinas. Denn diese können aufgrund der Klimaverhältnisse in Äquatornähe ganzjährig zum Baden und Sonnetanken genutzt werden — fantastische Bedingungen also, um aus dem einstigen kleinen Fischerdorf eine touristisch extrem beliebte Stadt zu machen.

Der bekannteste der vielen Strände, aus denen man auswählen kann, ist der Playa de Chipipe, doch auch die anderen Strände bieten all das, was man sich bei einem erholsamen Urlaub wünscht: Sonne, Sand und Meer.

Noch in den 1920er Jahren lebten nur sehr wenige Menschen in dieser Siedlung, die hauptsächlich von der Fischerei lebtn. Ihr Wachstum, insbesondere jenes der touristischen Kapazitäten, war enorm. Das führte zum Glück allerdings nicht dazu, dass Salinas nun ein von Betonburgen verschandelter Ort ist. Einen gewissen Charme als Fischerdörfchen hat sich Salinas noch erhalten.

Creative Commons License photo credit: Dubas



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>