Cancún — Mexikos Touristenhochburg


Diesen Artikel empfehlen:
   

Lockt mit Attraktionen bei Tag und bei Nacht: Cancún

Lockt mit Attraktionen bei Tag und bei Nacht: Cancún

Cancún ist eines der bekanntesten Ziele in Mexiko, nicht zuletzt wegen seines exaltierten Rufs, dem einer Touristen- und Partyhochburg, in der man immer mal wieder dem einen oder anderen Promi auch von internationalem Rang begegnen kann. Das Stadt ganz im Südosten Mexikos gelegenen liegt dementsprechend auch iom Zentrum der Touristenregion Riviera Maya.

Dass aus diesem immerhin bis weit in die 1960er Jahre lediglich kleinem Fischerdorf einst eine annähernd 1 Million Einwohner habende Großstadt, pulsierende Metropole werden würde, das konnte man lange Zeit nicht vorhersehen. Denn ab 1969 wurde diese Stadt auf Beschluss der mexikanischen Regierung am Reißbrett als genau solches Touristenzentrum geplant. Vorbild in Bezug auf seine Bekanntheit und auch auf sein Florieren war sicher das weltbekannte Acapulco.

Eine existierende Nehrung mit dem Namen Cancun wurde per Damm mit dem Festland verbunden, ein internationaler Flughafen wurde errichtet und flugs schossen sowohl Preise als auch Zahl der Besucher an diesen traumhaften Stränden in die Höhe.

Auf einen alten Stadtkern muss man aufgrund der jungen Geschichte von Cancún verzichten, die Atmosphäre ist modern geprägt. Besonders attraktiv macht Cancún allerdings die Tatsache, dass es von Besuchern aller Preisklassen gebucht wird, so dass hier der Normale neben dem Promi seinen Urlaub verbringen kann.

Auch durch Touristen aus den USA, die hier (nicht nur) zu Spring Break einfallen, hat Cancún seine eigene Bekanntheit immer weiter gesteigert. Der Name “Cancún” bedeutet übrigens auf spanisch recht bezeichnend für die Verlockungen der Stadt “Schlangennest”.

Creative Commons License photo credit: Candace Nast



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>