Salar de Uyuni — der größte Salzsee der Erde


Diesen Artikel empfehlen:
   

Salz, Salz, Salz, so weit das Auge reicht

Salz, Salz, Salz, so weit das Auge reicht

Der größte Salzsee der Erde ist der Salar de Uyuni, ein Salzsee in Bolivien. Seine Oberfläche beträgt 10.000 Quadratkilometer, gleichzeitig liegt er in über 3.500 Metern Höhe, im Südwesten des Landes. Schätzungen gehen davon aus, dass der Salar de Uyuni etwa 10 Milliarden Tonnen Salz enthält — eine schier unvorstellbare Menge, wie aber auch allein schon die Fläche des Salzsees unüberschaubar zu sein scheint.

Bis auf wenige Ausnahmen ist der Salzsee frei von Lebewesen. Ihren Namen hat der See von der anliegenden Stadt Uyuni, die den Ausgangspunkt für viele touristische Touren im Gebiet des Salar de Uyuni bildet. Denn das Gebiet hat noch weitere interessante Ziele zu bieten.

Da wäre ein Eisenbahnfriedhof am Rande des Salar de Uyuni, auf dem bis zu 100 Jahre alte Züge lagern, im Westen gibt es ein Hotel, das vollständig aus Salz errichtet wurde. Und in der Nähe des Vulkans Tunupa befindet sich eine Grotte, in der ca. 3.000 Jahre alte Mumien zu sehen sind.

Neben Salz wird aus dem See auch Lithium gewonnen, seit 2008 wurden die Anstrengungen zum Abbau der Rohstoffe aus dem Salzsee noch einmal deutlich verstärkt.

Faszinierend ist bei einem Besuch das Salzsees die immense Helligkeit, die am Tag vom See ausgeht, sowie extrem kalte Nächte, sofern man so lange in der Nähe der Salzoberfläche verweilt. Die Salzkruste ist jeweils mehrere Meter tief, an einigen Stellen ist sie bis zu 30 (!) Meter dick.

Nur in der Regenzeit sammelt sich ein wenig Wasser auf seiner Oberfläche, doch auch dann bleibt er meist mit Bussen und LKW befahrbar, so dass Touren an den See und über den See mehr oder weniger zu jeder Jahreszeit möglich sind.

Creative Commons License photo credit: furlin



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>