Costa Rica Vorreiter in Sachen Ökologie


Diesen Artikel empfehlen:
   

Costa Rica legt sehr viel Augenmerk auf Umwelt- und Naturschutz

Costa Rica legt sehr viel Augenmerk auf Umwelt- und Naturschutz

Nicht erst seit Christian Wulff zuletzt das mittelamerikanische Costa Rica besuchte, ist auch in Deutschland bekannt, dass Costa Rica in seiner Region einen Vorreiter in Sachen Ökologie und Naturschutz darstellt. Erstaunen ruft immer noch die Tatsache hervor, dass man der Bewahrung der in diesem Land ohnehin schon sehr großen Vielfalt an Arten und Tieren so viel Bedeutung beimisst, dass man schon alle Schulkinder im Unterrichtsfach “Ökologie” unterrichtet, etwas, wovon man in Deutschland angesichts ein paar schlapper Öko-AGs wohl nur träumen kann.

Fast ein Drittel der gesamten Fläche des eher kleinen Landes (etwa so groß wie Niedersachsen) steht unter Naturschutz. Nicht zuletzt aufgrund des gesteigerten Interesses der anreisenden Touristen hat Costa Rica es sich sehr früh zur Aufgabe gemacht, dem Naturschutz solch hohen Stellenwert einzuräumen. Schon 1969, als man anderswo noch den Schlaf der (un?)Gerechten schlief, richtete man in Costa Rica den ersten Nationalpark ein. Es folgten viele weitere.

Die Resultate ließen nicht lange auf sich warten: Heute haben sich die meisten Flächen Regenwald gut erholt. Waren einst bis zu 80 Prozent des ursprünglichen Regenwaldes abgeholzt, so sind inzwischen nicht weniger als 50 Prozent der Ursprungsfläche wieder mit Regenwald bewachsen. Dieses “Asset” in punkto Naturschutz wird sich Costa Rica sicher auch nicht so schnell wieder nehmen lassen.

Ein Highlight in diesem Zusammenhang ist die Übernachtungsmöglichkeit in Bergdörfern bei dortigen Bauern, denen man im Gegenzug ein wenig unter die Arme greift und sich so nahtlos in ein ökologisch sinnvolles Handeln einreiht. Insgesamt über 20 verschiedene Nationalparks laden ebenfalls dazu ein, sich angemessen für Costa Rica ökologisch zu verhalten.

Creative Commons License photo credit: em_j_bishop



Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>